OLG Hamburg: Videoplattform haftet für Urheberrechtsverletzungen nicht als Störer

Das OLG Hamburg (29.09.2010, Az. 5 U 9/09) hat entschieden, dass der Betreiber einer Videoplattform (in diesem Fall sevenload) nicht als Störer haftet, wenn Nutzer der Plattform Videos in einer rechtsverletzenden Weise online stellen. Das OLG Hamburg beruft sich in dieser Entscheidung insbesondere auf die vom BGH anerkannten Grundsätze zur Störerhaftung (BGH, 12.11.2009, Az. I ZR 166/07 - "Marions Kochbuch") und verweist darauf, dass die Haftung des Störers die Verletzung von Prüfungspflichten voraussetze.

Würden, wie vorliegend bei sevenload, täglich große Mengen an Daten von Nutzern hochgeladen (ca. 50 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK