Er schweigt vor Gericht

Der bekannte Wetterfrosch K. sitzt immer noch vor Gericht. Es ist nicht abzusehen, wie sich das Verfahren entwickelt.

Die Berichte überschlagen sich immer, wenn ein Verhandlungstag läuft. Allerdings weniger über das, was im Gerichtssaal abläuft, eher so außerhalb. Ob über die Emma-Chefin, die für die BILD schreibt, über Burda, der Herrn K. angeblich beim MDR rauswerfen ließ, oder über neue Zeuginnen, die zwar in Zeitungen über alles erzählen, aber nicht nach Deutschland vor Gericht wollen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK