Man glaubt es kaum, wir sind im Telefonbuch

Nachdem wir im September 2010 erneut bei Sipgate nachfragen mussten, ob der geforderte Telefonbucheintrag nun endlich in die Wege geleitet wurde, erhielten wir kurze Zeit später die Antwort, dass sich ein Mitarbeiter nun der Sache angenommen hat.

Wie er schrieb hatte er die Daten erneut weitergeleitet und würde uns informieren, sobald er eine Bestätigung des betreffenden Verlages bekommen würde. Zudem würde ab sofort alles nur noch über ihn laufen, damit er einen Blick darauf haben kann.

Wie versprochen kam dann irgendwann auch die Bestätigung, dass die Daten erfolgreich übermittelt wurden und in der nächsten Auflage erscheinen würden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK