Krank und trotzdem zur Arbeit

Nicht selten gehen Arbeitnehmer krank zur Arbeit, trotz der Gefahr, andere anstecken zu können. Bislang wurde angenommen, dass die Angst vor negativen Konsequenzen bezüglich des Arbeitsverhältnisses bei Fernbleiben von der Arbeit der Hauptgrund ist. Wie sich jetzt jedoch herausstellte, geben überwiegend andere Motive den Ausschlag.

In einer Studie der Universität Wuppertal im Auftrag der Barmer GEK gaben lediglich 8,7 % an, aus Angst vor Benachteiligungen trotz einer Erkrankung zum Dienst zu erscheinen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK