Alternative Capital Invest GmbH & Co. VI. Dubai KG (ACI-Fonds VI.): Güteverfahren unterbricht drohende Verjährung bei Prospekthaftung

Die Prospekthaftung ist eine von mehreren Wegen, die Anleger gehen können, um Schäden geltend zu machen. Jedoch besteht nur noch eine begrenzte Zeitspanne, die Anleger hierfür nutzen können. Beim ACI-Fonds VI. besteht die Besonderheit, dass es ausnahmsweise zwei Veröffentlichungsdaten gibt. Welche Möglichkeiten können Anleger nutzen? Erste Voraussetzung, um einen geschlossenen Fonds Anlegern anzubieten, ist die Gestattung des Prospektes durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin). Im nächsten Schritt muss die Veröffentlichung erfolgen. Die erste Veröffentlichung für den Prospekt ACI-Fonds VI erfolgte am 22. November 2007; diese hatte allerdings mehr als nur einen Schönheitsfehler. In der Folge musste sie zwangsläufig wiederholt werden, und zwar am 19. Dezember 2007. Wie alle Ansprüche, die Anlegern zustehen, tritt nach 3-jährigem Zeitablauf die Verjährung ein. Eine solche Verjährung könnte möglicherweise erst zum 19. Dezember 2010 eintreten. Denn an diesem Tag vor genau 3 Jahren wurde der Prospekt ordnungsgemäß veröffentlicht. Die Tatsache, dass der Prospekt zweimal veröffentlicht wurde, ist erst im Rahmen von Recherchen zu Tage getreten und wurde mittlerweile bestätigt. Auf der Internetseite der BaFin ist als Veröffentlichungsdatum der 19 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK