Dann gehen wir halt ins Ausland

Der Spruch wurde in den letzten Jahrzehnten oft aus dem Mund von Unternehmern gehört, wenn es darum ging, Politiker hinsichtlich wirtschaftlicher Rahmenbedingungen unter Druck zu setzen. Und das mit Erfolg, denn mittlerweile scheint sich Deutschland zumindest in Westeuropa zum echten Billiglohnland zu entwickeln. Einen allgemeinen Mindestlohn gibt es hierzulande nicht. Die Drohung “Dann gehen wir halt ins Ausland” wird ironischerweise nun in anderen Ländern angewandt. Und gemeint ist dann, na klar, Deutschland. Fleischverarbeitende Betriebe aus Dänemark zum Beispiel gründen Niederlassungen in Deutschland, um von den niedrigen Lohnkosten bei uns zu profitieren. Das gefährdet jedoch gleichzeitig ausländische Arbeitsplätze ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK