Wie streite ich richtig alternativ? – Eine kurze Einführung in die DIS-Konfliktmanagementordnung

Immer häufiger werden bei Streitigkeiten zwischen Unternehmen neben dem bereits etablierten Instrument “Schiedsverfahren” als Alternative zur staatlichen Gerichtsbarkeit auch sogenannte ADR (Alternative Dispute Resolution) – Verfahren durchgeführt. Die am häufigsten vorkommenden und bekanntesten Spielarten hierbei sind Mediation, Schlichtung und Adjudikation. Während Mediation und Schlichtung den Konsensgedanken und die vermittelnde Tätigkeit eines Mediators/Schlichters zwischen den zerstrittenen Parteien in den Vordergrund stellen, sieht die Adjudikation eine vorläufig bindende Entscheidung eines neutralen Dritten vor.

Jedoch besteht häufig das Problem, dass nicht jede Streitbeilegungsmethode für jeden Konflikt gleich geeignet ist. Faktoren, die die Auswahl der richtigen Methode bestimmen sollten, sind beispielsweise die Art und Dauer des Konflikts, die Geschäftsbeziehung zwischen den Parteien und die Art des streitigen Gegenstands (z.B. langjährige Lieferbeziehungen oder komplexe Anlagenbauprojekte). Um diesem Problem zu begegnen, hat die Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) vor kurzem die DIS-Konfliktmanagementordnung (DIS-KMO) zur Verfügung gestellt.

Dieses Regelwerk sieht vor, dass Parteien für gegenwärtige oder künftige Streitigkeiten die Durchführung eines Konfliktmanagementverfahrens vereinbaren können. Dieses vertrauliche Verfahren ist dem eigentlichen Streitbeilegungsverfahren vorgeschaltet und hat den alleinigen Zweck, die für den vorliegenden Streit oder die vorliegende Geschäftsbeziehung geeignetste Streitbeilegungsmethode festzulegen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK