Der Wochenblick über den Tellerrand - 10/48

Auch der spezialisierte Familienrechtler muss sich gelegentlich Fragen stellen, die andere Rechtsgebiete betreffen. Daher lohnt sich ein regelmäßiger Blick über den familienrechtlichen Tellerrand. Diese Woche gabs unter anderem diese interessanten Neuigkeiten: Jugendmedienschutz - die Wellen schlagen hoch und die Diskussion ist intensiv. Sehr viel zur Sache gibts beim Kollegen Vetter zu lesen. Einen guten Überblick darüber, was wir im Hinblick auf unsere Blogs und Sites machen müssen, geben die Hinweise der Freiwilligen Selbstkontrolle. Den Text des JMStV finden Sie hier. Kündigungsfristen können im Arbeitsvertrag nicht frei vereinbart werden. Was möglich ist und was nicht - einen kurzen Überblick gibt der Kollege Martin aus Berlin. Fernseh-Berichterstattung aus dem Gerichtssaal - das könnte es demnächst geben. Jedenfalls steht der Präsident des BVerfG Andreas Vosskuhle dieser Idee aufgeschlossen gegenüber, berichtet das Hamburger Abendblatt und reportiert der betriebsrat-blog. "Wir kaufen Ihr Auto" - haben Sie sich auch schon über Visitenkarten mit diesem Aufdruck an Ihrem Wagen geärgert? Das Anbringen solcher Karten ist übrigens rechtswidrig, hat das OLG Düsseldorf entschieden und berichtet der Kollege Gleiten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK