VG Köln: Sportwetten-Verbot vor dem 01.01.2008 ist rechtswidrig

Das VG Köln hat mit Urteilen vom 18.11.2010 (Az. 1 K 3293/07, 1 K 33562/07, 1 K 3497/06) entschieden, dass Ordnungsverfügungen, die vor dem 01.01.2008 gegen private Sportwettenvermittler erlassen wurden, mit dem Europarecht nicht vereinbar sind.

Zum Sachverhalt:

Das Kölner Verwaltungsgericht hatte sich mit Klagen von privaten Sportwettenvermittlern zu beschäftigen, denen auf Grundlage des bis zum 01.01.2008 geltenden Sportwettengesetzes NRW durch Ordnungsverfügungen ihre Vermittlertätigkeiten untersagt wurden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK