Die OZ und die „Winterreifenpflicht" - die 2.

Hatte sich unser örtliche Käseblättchen erst neulich mit einem Artikel zur sog. „Winterreifenpflicht" blamiert, folgt sogleich der nächste Unsinn:

Wer bei Schnee und Eis von kommender Woche an mit Sommerreifen erwischt wird, wird mehr als bisher zur Kasse gebeten. Denn dann gilt die neue Winterreifenpflicht. Bei Verstößen sind dann 40 Euro statt 20 Euro fällig. Behinderungen bei Schnee- und Eisglätte oder Matsch durch unpassende Reifen werden gar mit 80 Euro geahndet.

Auch wenn es sich hier um eine weiterverbreitete dpa-Meldung vom 26.11 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK