Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern…

Es ist zwar noch nicht Winter, aber der Blick nach draußen verschleiert diese Tatsache ganz gut. Allzu bald werden die ersten „Glatteis-Unfälle“ auf den anwaltlichen Schreibtischen landen. Dabei sind die Gerichte noch damit befaßt, die Glatteis-Unfälle vom Vorjahr zu bearbeiten.

Zwei solcher Verfahren liegen gerade auf meinem Schreibtisch. In einem Fall war eine Behörde zuständig, dafür zu sorgen, daß gegen Glätte gestreut wurde. Tatsächlich war trotz mehrstündig niederschlagsfreier Witterung nicht (rechtzeitig) gestreut worden und mein Mandant war zu Fall gekommen.

Die Behörde weigert sich, für den entstandenen Schaden aufzukommen. Der Winter sei extrem gewesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK