Jetzt erst recht!

Der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) tritt nun trotz aller im gleichen Maße heftigen wie begründeten Kritik in Kraft. Und schon ziehen sich die ersten Blogs zurück. Wenn ich deren Begründung richtig verstehe, geschieht dies aus Protest gegen die Regelungen des JMStV. Ich frage mich unterdessen, ob dieser Schuss nicht nach hinten losgeht? Die Freiheit des Internets, die durch dieses, nun sagen wir: unglückliche Gesetz deutliche Beschränkungen erfährt, lebt nicht zuletzt in der Vielzahl der Blogs ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK