Wissenswert im Verkehrsrecht Teil 4: Blitzerwarner im Navi – Erlaubt oder verboten?

Vor ein paar Jahren noch exotisch – mittlerweile gibt es viele mobile Navigationsgeräte mit eigener -oder zusätzlicher- Software, welche optisch und akustisch rechtzeitig vor zigtausend stationären Blitzern (Geschwindigkeits-; Rotlichtüberwachung) warnt.

Echt prima, denkt der Nutzer; doch ist das überhaupt legal?

Da hilft ein Blick in´s Gesetz:

§ 23 Absatz 1b StVO (Sonstige Pflichten des Fahrzeugführers):

„Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).“

Also der Wortlaut dieser Vorschrift ist ziemlich klar, verboten ist somit:

das betriebsbereite Mitführen eines Geräts, welches in der Lage ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen (das sind ja z.B ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK