Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen bei Interessensvertretung im Internet

Das Internet verändert die Rahmenbedingungen des Lobbying: In vielen Politikfeldern – nicht nur in der Netzpolitik – kann in Zeiten von Twitter und Blogs klassische Interessensvertretung “im Hinterzimmer” oft nicht mehr bestehen. Hintergrundinfos werden recherchierbar, der Informationsvorsprung schwindet und ein kluger Eintrag in einem Blog kann manchmal mehr Wirkung zeigen als ein Dutzend Gespräche und aufwendige parlamentarische Abende. Die Grenzen zwischen Lobbying und politischer Kommunikation verwischen zusehends ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK