Maulkorb und Unterrichtsverbot: DGB schließt renommierte Bildungsstätte

Hamburg-Sasel, Niederpöcking, Hattingen – diese Orte stehen für drei bekannte und renommierte gewerkschaftliche Tagungszentren: Das Bildungswerk des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB konzentriert hier die Betriebsratsqualifizierung. In Hamburg-Sasel und in Niederpöcking soll damit zum 31.12.2011 Schluss sein. Das DGB-Bildungswerk (BW), Betreiber der Einrichtungen, gab im Oktober bekannt, beide Zentren schließen zu wollen. Zur Begründung verwies Geschäftsführer Dieter Eich auf die angeblich zu hohen Kosten. Er kündigte an, Schulungsveranstaltungen zukünftig, wie es auch bei anderen Veranstaltern üblich ist, in Hotels durchzuführen. Und das, obwohl das Bildungswerk in seiner Selbstdarstellung (pdf-Datei, 1,41 MB) unter dem Motto “Bildung braucht Orte” ausdrücklich auf die sog. Lernumwelt der Tagungszentren verweist und betont, wie wichtig diese Einrichtungen für einen optimalen Lernerfolg seien.

Na ja,so wichtig dann offenbar doch wieder nicht! Die Ankündigung der Schließung entfachte einen Sturm der Empörung bei Betriebsräten, Einzelgewerkschaften und Referenten des Bildungswerkes. Bereits im Vorjahr stand die Existenz der Tagungsstätte Hamburg-Sasel einmal kurzfristig auf der Kippe. Damals drohte ein Pachtvertrag auszulaufen. Tausende von Unterschriften führten letztlich dazu, dass der Betrieb weitergehen konnte. Die Ereignisse werden diesmal jedoch durch einen besonders pikanten Umstand erheblich verschärft: Der Betriebsrat der Bildungsstätte wurde im Vorfeld scheinbar weder über die wirtschaftliche Situation noch über die anstehenden Schließungspläne informiert noch miteinbezogen. Es kommt noch besser: Hans Mielke, Betriebsrat in der Tagungsstätte Hamburg-Sasel und Sprecher des sog. “Förderkreises Sasel”, einer Vereinigung von betroffenenen internen und externen Mitarbeitern, welche das Vorgehen auf einer eigenen Webseite kritisch kommentiert, erteilte man laut Berliner taz ein Unterrichtsverbot ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK