Nachgewiesener Eingang

Das Einschreiben wird bei Blawgs immer wieder mal durch den Kakao gezogen:

Rainer Göhle hat in seinem sehr interessanten Blog Alternativen zum Einschreiben aufgezählt und die förmliche Zustellung glatt vergessen. Wolf Reuter schreibt über das per Einschreiben eingegangenene leere Blatt, das es tatsächlich ausserhalb der grauen Theorie gibt! Oder die Sache mit den tausenden verschwundenen Einschreiben.

Dennoch ist “Einschreiben” bei vielen Leuten auch gleich “sicher” – und Allheilmittel bei allem Wichtigen.

Neben der Debatte über den Zugangsnachweis gibt es noch ein ganz anderes Problem: Einschreiben dauern (oft) länger als ein normaler Brief. Damit hat bei mir mal jemand die Einspruchsfrist versäumt – um einen Tag. Aus diesem Grund sind auch Paketdienste keine gute Alternative – gibt ein schönes Tracking, aber dauert im Zweifel halt doch länger ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK