Kunst im Keller

In einem Fall des OLG Koblenz ging es um Kunstgegenstände in einem Kellerräum, die durch einen Heizungswasserschaden beschädigt sein sollten. Der Mieter verlangte vom Vermieter ca. 200.000,00 € Schadensersatz, da aufgrund des Wasserschadens seine im Keller eingelagerten Kundstgegenstände irreparabel zerstört worden waren. Nachdem in der ersten Instanz ein Grundurteil zugunsten des Mieters gesprochen worden war, entschied das OLG Koblenz in der Berufungsinstanz zugunsten des Vermieters ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK