Gegner über die Berufungsrücknahme informieren!

Dass es sinnvoll sein kann, nicht nur das Gericht, sondern möglichst zeitgleich auch den Prozessgegner darüber zu informieren, dass man das eigene Rechtsmittel zurücknimmt, zeigt die Entscheidung des OLG München vom 22.10.2010 – 11 W 1560/09- . In dem vom OLG München entschiedenen Fall hatte der Kläger seine Berufung mit Schriftsatz vom 12.01., am selben Tag noch beim OLG eingegangen und den Prozessbevollmächtigten der Gegenseite am 16.01. zugestellt, seine Berufung zurückgenommen. Da aber die Prozessbevollmächtigten des Berufungsgegners mit Schriftsatz vom 13.01., beim Oberlandesgericht am 15.01 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK