Im Strafverfahren gibt es keinen Zwischenbescheid

Kurz und zackig hat der BGH in seinem Beschluss v. 19.10.2010 – 1 StR 462/10 - noch einmal darauf hingewiesen:

“Ein Anspruch des Angeklagten auf einen gerichtlichen Zwischenbescheid über das Vorliegen eines Beweisverwertungsverbots beste ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK