Causa Kachelman und die Gutsherrinart der Alice Schwarzer - Die Mitleidsmasche der EMMA-Herausgeberin

Wer behauptet noch, die Frau habe einen scharfen Verstand? Wer? Bauern, äh Bäuerinschläue. Vielleicht... . Nicht nur BILDBlog hatte bereits auf die ganz unfromme Denkungsrart aufmerksam der faktenfälschende Lügnerin und NOCH-Bundesverdienstkreuzträgerin (nicht nur: "Ich habe abgetrieben!") hingeweisen. Nun musste Prof. Höcker dann doch die Dauemnschrauber anlegen. Da soll noch einer sagen, die Frau stehe nicht auf Maso... . Anstatt sich mal Gedanken zu machen, warum Prof. Höcker bereits auf rund 50 erfolgreiche Verfahren zum Schutze der Persönlichkeitsrechte Kachelmann verweisen kann (Sich offensichtlich andere nicht an Recht und Gesetz halten!), jammert sie in sich selbst erteiltem Auftrag am Freitag in der BILD wieder rum, wer sich denn um die Persönlichkeitsrechte eines Opfers kümmere. Womit sie (narzisstisch und behandlungsbedürftig gestört? - Siehe auch "Titelbild AS der ANZEIGENPREISLISTE 24 und 25 der EMMA) natürlich sich meint. Dabei kann sie sich offenssichtlich nicht mal um sich selbst kümmern. Müssen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Bilanzzahlen zu 2009 der EMMA-Frauenverlags GMBH immer noch nicht bei eBundesanziger online stehen? Wir schrieben zwischenzeitlich den 20.11.2010 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK