Personalausweis mit Anlaufschwierigkeiten

Am 1. November 2010 hat der neue Personalausweis im Scheckkartenformat den bisherigen Personalausweis abgelöst. Der neue Personalausweis zeichnet sich durch besondere Sicherheitsmerkmale aus. Diese sollen den Ausweis nicht nur zum fälschungssichersten Dokument der Welt machen, sondern ermöglichen vor allem den elektronischen Identitätsnachweis, der sich auf Wunsch seines Inhabers für das Internet freischalten lässt. Mit diesem elektronischen Identitätsnachweis des neuen Personalausweises soll eine einfache und sichere Online-Identifizierung möglich werden. Der neue Personalausweis kann auch als qualifizierte elektronische Signatur genutzt werden, um digitale Dokumente rechtsverbindlich, im Sinne des § 126 a BGB, zu unterschreiben. Es gibt keine Umtauschpflicht für die bisherigen Personalausweise und der alte Personalausweis gilt bis zum Ablauf seines Gültigkeitsdatum weiter.

Wer die elektronische Authentisierung über das Internet mithilfe des neuen Personalausweis nutzen möchte, benötigt die sogenannte AusweisApp (bis Juli 2010 Bürgerclient). Bei der ersten Version, die zum Download am 9. November 2010 angeboten wurde, stellte sich heraus, dass bei der Version 1.0 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK