Das Messgerät ohne Eichplakette

Bei der Ermittlung der Betriebskosten werden hin und wieder Ergebnisse eines ungeeichten Messgerätes zugrunde gelegt. Im Streit um die Betriebskosten wendet der Mieter ein, diese Ergebnisse dürften nicht verwendet werden. § 25 EichG bestimmt: (1) Es ist verboten, 1. Meßgeräte zur Bestimmung a) der Länge, der Fläche, des Volumens, der Masse, der thermischen oder elektrischen Energie, der thermischen oder elektrischen Leistung, der Durchflußstärke von Flüssigkeiten oder Gasen oder der Dichte oder des Gehalts von Flüssigkeiten, b) (…) ungeeicht im geschäftlichen Verkehr zu verwenden oder so bereitzuhalten, daß sie ohne besondere Vorbereitung in Gebrauch genommen werden können. Vordergründig scheint dieses Verbot dafür zu sprechen, dass mit einem ungeeichten Messgerät gefundene Ergebnisse nicht verwendet werden dürften ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK