Befristete Arbeitsverträge: Justizangestellte aus Köln jetzt beim EuGH

Ja, auch Justitia tut es - ohne sich zu schämen. Ja, auch die Justiz nutzt munter und sehr zur Frustration der ohnehin stark überlasteten Verwaltungsmitarbeiter den befristeten Arbeitsvertrag, auch in endloser Kette, um Rechtsansprüche der Beschäftigten von Dauer zu vermeiden. Deutschland ist das Land des befristeten Arbeitsvertrags, Berufseinsteiger bekommen immer seltener den früher üblichen unbefristeten Arb...

Zum vollständigen Artikel

Die folgenden Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:


Verwandtes im Web:
About the post:
Veröffentlicht im Blog JuracityBlog.
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK