Verdummungsverbot

Jeder blamiert sich, so gut er kann - dieses Recht nimmt wohl auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel E. Fischer für sich in Anspruch, wie u.a. in der SZ und bei bei heise nachzulesen ist.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel E. Fischer kritisiert die gängige Praxis, sich in Internet-Diskussionsforen mit einem Fantasienamen zu Wort zu melden. Ein "Vermummungsverbot im Int ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK