Reale Konsequenzen eines virtuellen Diebstahls…

…so könnte man das umschreiben, was ein 16jähriger Jugendlicher vor Kurzem vor dem Jugendrichter des Amtsgerichts Augsburg erfahren “durfte”:

Weil er zwei Mitspielern deren virtuelle Ausrüstungen im Online-Rollenspiel Metin 2 “gestohlen” hatte, um sie auf eBay anderen Spielern anzubieten, wurde er zur Wiedergutmachung des angerichteten Schadens (immerhin um die EUR 1.000,00) sowie zur Ableistung von 80 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt - wegen rechtswidriger Datenveränderung (§ 303a StGB).

Die Sendung “Trackback” des Jugend-Radiosenders Fritz (Rundfunk Berlin-Brandenburg) hat sich in der Folge 203 am vergangenen Samstag (13.10 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK