“Glaube keiner Statistik. Es sei denn, du hast sie selbst gefälscht.”

… so, meint der Bundesvorsitzende des DGB, Michael Sommer, laut eines Berichts von Spiegel-Online, sähe die Einstellung der Regierung zum Thema Arbeitslosen-Statistik aus. Unsere Vorzeige-Ministerin Frau von der Leyen muss sich derzeit vorwerfen lassen Statistik-Manipulation zu betreiben, damit die Regierung ihr Vorhaben, das Renteneintrittsalter auf 67 zu erhöhen, durchsetzen kann. Dass die Bekanntgabe der Arbeitslosen-Statistiken schon immer eine dreiste Schönmalerei für trübe Zustände ist, darüber wurde in diesem Blog schon öfter geschrieben. Beim Thema Renteneintritt mit 67 spitzt sich die Situation zu. Die Zahl der Arbeitslosen zwischen 60 und 65 hat sich in den letzen drei Jahren vervierfacht. Als „statistischen Effekt“ bezeichnet das die zuständige Ministerin ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK