Drücker bei der GEZ?

Eine 54-jährige GEZ-Mitarbeiterin wurde dieser Tage vom Ehinger Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt. Sie hatte im Dezember letzten Jahres eine Ulmer Wohnung auf unangemeldete Geräte überprüft. Dort stellte sich ihr ein Wirt entgegen, dem sie sodann mit dem Hitlergruß entgegentrat und diesen wüst beschimpfte. [Zum Artikel] Was ich an dieser Meldung besonders bemerkenswert finde: Die Frau arbeite ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK