Ebay muss Betrugsopfer entschädigen

DAS OLG Wien, 1 R 182/10g hat in zweiter Instanz entschieden, dass die Internethandelsplattform eBay eine geprelltes Opfer entschädigen muss. Was war passiert: Der Kläger hatte über die Internethandelsplattform 1 kg Gold bestellt und im Voraus bezahlt. Das Gold hat er jedoch nie erhalten. Der Verkäufer war als „Platin Power Seller“ ausgezeichnet. Es gab von anderen Käufern allerdings bereits mehrere Warnungen, welche eBay sämtlich nicht beachtet hatte. Aus Sicht des OLG Wien hat eBay durch "das Ignorieren der Warnungen und der Hinweise über die Verstöße durch den Verkäufer" beim Käufer "zu Unrecht die anhaltende Vertrauenswürdigkeit des Verkäufers suggeriert". Dies sei für die Kaufentscheidung und damit den Schaden kausal gewesen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK