ARGE macht es sich wieder einfach

In einer SGB II-Sache bin ich im laufenden Widerspruchsverfahren beauftragt worden mit der Begründung und weiteren Bearbeitung der Angelegenheit. Ich habe turnusmäßig die Akte angefordert.Nach nur vier Wochen teilt die ARGE mit, dass es keinen Widerspruch gäbe und sich insoweit die Akteneinsicht erledigt habe.

Die Verwunderung ist groß, hab ich nämlich eine Abschrift des Widerspruchs von der Mandantin erhalten, Ich bestehe auf Akteneinsicht und stelle hilfsweise einen Antrag nach § 44 SGB X. Nun antwortet die ARGE überhaupt nicht mehr, auch auf die nochmalige Erinnerung an die Akte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK