Tellerrand: Internetportal zur Richterbewertung durch Anwälte

Das Web treibt mitunter seltsame Blüten. So wurde ich heute auf ein Online-Portal für Juristen aufmerksam, dass u.a. die Möglichkeit bietet, Richter und Gerichte zu bewerten. Den Ausschlag gab angeblich die Entscheidung des BVerfG zur “spickmich-Klage” einer Lehrerin – sie muss die Bewertung durch ihre Schüler über eine Internetplattform hinnehmen. Die Richter nun wohl auch.

Es handelt sich um ein soziales Netzwerk für Juristen mit Namen “Marktplatz Recht”. Dem Vernehmen nach haben nicht Wenige Nichtjuristen ja schon Schwierigkeiten, die beiden Wörter “sozial” und “Juristen” sinnbezogen in einem Satz unterzubringen. Immerhin: In das Netzwerk gelangt nur, wer seine Verbindung zur Juristerei belegen kann. Das können aber eben nicht Wenige ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK