Unsinnige Terminplanung

Bei Ärzten ist es ja bekannt: Sie vergeben Termine im Minutentakt und haben bereits nach dem ersten Termin hoffnungslos Verspätung.

An einem Amtsgericht hat nun eine Richterin auch die Übersicht verloren.

1. Termin 8.30, nächster 8.45, dann 9.00. Zu 9.00 noch 4 Verkündungstermine, danach dann weiter im 15-Minutentakt.

Natürlich war um 9.00 immer noch der erste Termin beim Verhandeln. Um die Zeit wieder aufzuholen, rief die Richter ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK