Kündigung eines Schwerbehinderten: Arbeitnehmer muss sich beeilen!

LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 06.07.2010, 1 Sa 403/09

Schwerbehinderte haben einen besonderen Kündigungsschutz. Der Arbeitgeber muss vor dem Ausspruch der Kündigung die Zustimmung des Integrationsamtes einholen; ansonsten ist die Kündigung bereits aus diesem Grund unwirksam. Der Arbeitgeber hat aber nur dann einen Anlass, sich an das Integrationsamt zu wenden, wenn er von der Schwerbehinderung des Arb ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK