Millionenschadensersatz wegen Rufschädigung

Ein Krankenhaus scheiterte mit seiner Klage auf 1,5 Millionen € Schadensersatz wegen Rufschädigung gegen eine (wohl ehemalige) Arbeitnehmerin und deren Mann. Durch anonyme Schreiben wurde das - unwahre - Gerücht aufgebracht, dass es zu dutzenden unerklärlichen Todesfällen im Krankenhaus gekommen sei. Aufgrund dieser "Schmutzkampagne" sei es zu Einbußen des Krankenhauses gekommen. Später stellte sich heraus, dass die Schreiben vom Mann der ehemaligen Herzchirugin stammen. Deshalb ve ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK