Elterliche Sorge für den Vater eines nichtehelichen Kindes

Das Bundesverfassungsgericht – 1 BvR 420/09 vom 21.07.10- hat kürzlich entschieden, dass der nichteheliche Vater das Recht haben muss, die Entscheidung der Mutter, ihm die elterliche Sorge nicht einzuräumen, gerichtlich überprüfen zu lassen. Die Entscheidung werde ich zu einem späteren Zeitpunkt erörtern. Ich halte sie nicht für falsch.

Es wird nur das passieren, was jeder Scheidungsanwalt bereits geahnt hat : die denkbar ungeeignetesten Fälle kommen zuerst. Ich habe den ersten Fall auf dem Tisch: das Umgangsverfahren bereits ein einziges Chaos mit vollem Programm von Süßholzraspeln bis Morddrohungen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK