Alles getan und doch keine Provision?

Kein Geld ohne Leistung Über diesen Satz lässt sich wohl schnell Einvernehmen erzielen Aber was ist, wenn die wesentliche Vertragsleistung erbracht ist und es dennoch keine Vergütung gibt? Eine Situation, in die ein Makler relativ schnell geraten kann: er hat das Objekt nachgewiesen, womöglich hat er Verhandlungen und Gespräche mit dem Notar geführt, Nur: aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen kommt der Kaufvertrag nicht zu Stande. Ohne Hauptvertrag aber keine Provision! Hat der Makler nicht Vorsorge getragen gilt nichteinmal der Spruch: außer Spesen nichts gewesen. Das Risiko kann durch die Vereinbarung einer Aufwandsentschädigung abgefedert werden. Aber Vorsicht: Ein Makler hatte den Grundstücksverkäufer verpflichtet, ihm auch für den Fall des Scheitern der Verkaufsbemühungen eine Aufwandsentschädigung zu bezahlen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK