Muss sich ein unterhaltspflichtiger Vater bundesweit um eine besser bezahlte Arbeit kümmern?

OLG Brandenburg, Beschluss vom 23.09.2010, 10 UF 30/10

Der verklagte Vater verdient in seinem erlernten Beruf monatlich netto rund 1.200 EUR. Mit Blick auf seinen Selbstbehalt (900 EUR) kann er seinen minderjährigen Kindern nicht den Mindestunterhalt zahlen, den die Mutter für die Kinder fordert. Insoweit vertritt die Mutter aber die Auffassung, der Vater könne sich nicht damit begnügen, an seinem bisherigen Arbeitsplatz in Eisenhüttenstadt nur 1.200 EUR zu verdienen, sondern müsse sich deutschlandweit um eine besser bezahlte Arbeit kümmern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK