Ich ./. E.On Mitte Vertrieb GmbH

Der erste Eintrag entstammt der Realität und ihm liegt folgender Sachverhalt zu Grunde:

Ende September bin ich umgezogen, wobei u.a. eine Nachfolge in dem Stromversorgungsvertrag meiner Vormieterin vorzunehmen war. Anbieter ist, wie aus dem Rubrum ersichtlich, die in Kassel ansässige E.On Mitte Vertrieb GmbH.

Deshalb rief ich am nächsten Werktag bei der telefonischen Hotline an und nahm – wie üblich – mit der Zählernummer und der Anschrift die Umstellung vor. Soweit, so gut.

Weil jedoch 2 Wochen später immer noch keine Vertragsbestätigung postalisch übersandt worden war (was im Übrigen auch für die zu Grunde liegenden AGB und die Tarifklasse gilt), wandte ich mich insgesamt noch zweimal im Wochentakt telefonisch an die Hotline von E.On.

Bei dem ersten Gespräch wurde behauptet, dass die Unterlagen schon verschickt worden sind und deshalb auch nicht zu erklären sei, weshalb sie nicht angekommen wären. Bei dem zweiten Gespräch wurde diese Aussage vollständig revidiert und mitgeteilt, dass eine Versendung nicht bestätigt werden könnte. Insoweit war die Information, dass durch eine Systemumstellung im Mai (!!!) und eine Versendungssperre für einigen Schriftwechsel von “höherer Stelle” möglich sei, dass eine Versendung nicht erfolgt wäre und ich mich gedulden sollte.

Nach zwei weiteren Tagen wandte ich mich erneut an E.On und wiederum telefonisch. Zusätzlich hatte ich bereits am letzten Freitag eine Email als Geschäftsführerbeschwerde an E ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK