Rauchen, saufen, kiffen: So retten wir den Staat!

Die Raucher machen es vor! Man könnte als Bürger dem Staat aber auch anderweitig unter die Arme greifen, etwa beim Genuss von Alkohol oder von Marihuana (letzteres illegal). In Kürze soll bekanntlich die Tabaksteuer erhöht werden, weil die Koalition “energieintensive” Betriebe bei der Ökosteuer entlasten will. Wieder mal hat sich eine Lobbygruppe durchsetzen können, so die Financial Times Deutschland.

Und weil dieses System so gut funktioniert, will die FDP nachlegen: Die neueste Kuriosität ist der Vorschlag einer neuen Alkoholsteuer, die proportional zum Alkoholgehalt des jeweiligen Getränks ansteigt. Im Klartext: Bier wird mit rund vier Prozent besteuert, Wein mit 12-14 und Schnapps ab 40 aufwärts. Damit solle, und das ist völlig ernst gemeint, die Luftverkehrsindustrie entlastet werden, die unter der sog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK