„Winterreifenpflicht"? Je nach Straßenlage ...

Der Kollege Kramp veröffentlicht im Schadenfixblog - leider ohne direkte Quellenangabe, beim BMVBS ist offiziell noch nichts zu finden - den Text der geplanten Gesetzesänderung zur „Winterreifenpflicht":

"Bei Schneeglätte, Schneematsch, Reifglätte oder Glatteis darf ein Kraftfahrzeug nur mit Reifen gefahren werden, deren Laufflächenprofil, Laufflächenmischung oder Aufbau für die genannten winterlichen Wetterverhältnisse ausgelegt sind (Winterreifen)."

Gleichzeitig soll bekanntlich das Bußgeld für Verstöße gegen diese Norm verdoppelt werden. Der Kollege berichtet weiter:

In den Erläuterungen zu diesem Gesetzentwurf führt das Bundesverkehrsministerium aus, dass alle Reifen die mit einem M+S oder einem Schneeflockensymbol gekennzeichnet oder als Ganzjahres- oder Allwetterreifen bezeichnet werden, den neuen gesetzlichen Anforderungen genügen sollen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK