Stalking nach der Trennung

Obsessives Verfolgen, Belästigen und Bedrohen einer Person gegen deren erklärten Willen - kurz Stalking, kann nach der Trennung schlimme Realität werden. Die Opfer werden mit nächtlichen Telefonanrufen, Droh-SMS und -Mails bombardiert oder vom Stalker überwacht und ausspioniert. Stalking kann sich bis hin zur körperlichen Gewalt entwickeln. Die Opfer leiden oft unter psychischen Folgen des Stalking, die vergleichbar mit den Symptomen einer posttraumatischen Belastungsstörung sind.

Die Täter kommen meist aus dem nahen Umfeld der Betroffenen. Fast 50% der Stalker sind Ex-Partner des Opfers. In der statistisch häufigsten Konstellation ist die noch Ehefrau das Opfer und der Ehemann der Stalker. An einer Scheidung wird der Stalker kein Interesse haben und diese versuchen solange wie möglich hinauszuzögern. Denn solange er noch verheiratet ist, bieten sich ihm vielfältige Gelegenheiten, Gründe für die weitere Kontaktaufnahme vorzuschieben.

Stalking nach der Trennung - was im Fall der Scheidung zu beachten ist!

Da der Stalker in der Regel einer Scheidung nicht zustimmen wird, müssen Sie glaubhaft machen, dass die Ehe zerrüttet ist. Denn im Regelfall wird gegen den Willen des Partners eine Ehe erst nach drei Jahren Trennung geschieden. Die Opfer aber wollen einen klaren Schlussstrich ziehen, um weiteren Belästigungen zu entkommen.

Es kommt nur eine streitige Scheidung mit einer Trennungsfrist von einem Jahr oder darunter in Frage. Anders als bei der Scheidung nach drei Jahren Trennung, muss in diesem Fall der scheidungswillige Ehepartner beweisen, dass die Ehe gescheitert ist oder ihm das Abwarten der Frist nicht zugemutet werden kann. Hierfür ist es hilfreich, wenn Sie dem Gericht die Verhaltensweisen des Stalkers, die nach der Trennung stattgefunden haben, aufzählen und benennen können. Beweisen lassen sich ihre Aussagen, indem Sie die Handlungen des Stalkers dokumentieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK