GWE Gewerbeauskunft-Zentrale mal wieder - mit neuem Anwalt Björn Nordmann

Post von der Gewerbeauskunft-Zentrale der GWE Wirtschaftsinformations GmbH aus Düsseldorf ist ja entweder behördenähnlich oder aber unerfreulich. Letzteres vor allen Dingen dann, wenn versucht wird, die Gebühren einzutreiben für eine Eintragung in das "Internetportal, [auf dem ] für Gewerbetreibende, Institutionen und Freiberufler eine kostenpflichtige Registrierung angeboten" wird. Denn oftmals haben die Gewerbetreibenden, Institutionen und Freiberufler keine Ahnung davon, dass das Angebot kostenpflichtig gewesen sein soll. Mein Rat für Betroffene ist und bleibt derselbe: Zahlen Sie nicht und wehren Sie sich gegen die angebliche Forderung und den angeblich geschlossenen Vertrag. Die GWE schaltet auch schon einmal einen Rechtsanwalt ein - bisher kannte ich den Kollegen Andreas Schwering aus Hannover. Jetzt liegt mir auch ein Schreiben des Kollegen Björn Nordmann aus Hannover vor ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK