OLG Düsseldorf: Zur Wettbewerbswidrigkeit der Werbung “Offizielle Krankenkasse der Deutschen Olympiamannschaft” / Der Intelligenzquotient des durchschnittlichen Verbrauchers

OLG Düsseldorf, Urteil vom 07.09.2010, Az. I-20 U 108/09 §§ 3; 5 UWG

Das OLG Düsseldorf hat einer Krankenkasse verboten mit dem Hinweis “Offizielle Krankenkasse der Deutschen Olympiamannschaft” zu werben. Die Werbung, so der Senat, erwecke den sachlich nicht zutreffenden Eindruck, dass zumindest ein erheblicher Teil der gesetzlich versicherten Mitglieder der deutschen Olympiamannschaft bei der beklagten Krankenkasse versichert sei. Verbraucher könnten der Annahme unterliegen, man hätte die Möglichkeit, einem „exklusiveren Zirkel” anzugehören, was falsch sei. Was wir davon halten? Wir sind ob dieser Entscheidung begriffsstutzig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK