U.S. Non Prosecution Agreement and FCPA

Das hier abrufbare Non Prosecution Agreement (NPA) aus dem Verfahren Department of Justice v. Universal gibt nicht nur ein Verständnis, was es mit einem NPA auf sich haben und wie es ausgestaltet werden kann, sondern es gibt auch nützliche Hinweise bzw. Empfehlungen, wie im Hinblick auf den allgegenwärtigen Foreign Corrupt Practices Act das Compliance Management eines Unternehmens ausländische Geschäftsbeziehungen “FCPA-verträglich” managen kann: NPA Universal

August, 2010 the DOJ announced an enforcement action involving Universal Corporation. As reported by the FCPA Professor, Universal took specific remedial steps during the pendency of its FCPA investigation process which were incorporated into the company’s DPA as a best-practices going forward ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK