Selbstgestrickte Überlastung

In den beliebten „Nettopolicen-Fällen" beantragt der gegnerischen Kollege (der „Unterfertigte") in letzter Zeit regelmäßig, „wegen außerordentlicher Arbeitsüberlastung" gerichtlich gesetzte Schriftsatzfristen zu verlängern.

Selbst schuld, wenn man regelmäßig Schriftsätze von gut und gerne 20 Seit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK