Kanzlei Coprotect mahnt Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen für Kalypso Media GmbH ab

Ein Vertragsanwalt hat uns darüber in Kenntnis gesetzt, dass aktuell die Kanzlei Coprotect für die Kalypso Media GmbH aus Worms vermeintliche Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen (Filesharing) an PC- bzw. Videospielen abmahnt. In diesem Fall tätig sind die Herren Rechtsanwälte Dr. Michael Heidelbach und Dr. Walter Simon.

Von den Abgemahnten wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung sowie die Zahlung eines Pauschalbetrags in Höhe von 450,00 € gefordert. Betroffene werden darüber hinaus mit einer Frist unter Druck gesetzt.

Wir empfehlen, eine von der Kanzlei Coprotect an Sie adressierte Unterlassungserklärung nicht panisch zu unterschreiben. Sie sollte zuerst anwaltlich geprüft werden, um Nachteile für die Zukunft auszuschließen; denn die Unterschrift unter eine solche Erklärung gilt für 30 Jahre ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK