Das Einkaufszentrum im Gewerbegebiet

Die Baugenehmigung für ein eines Ladengeschäft in einem Gewerbegebiet kann auch deshalb rechtswidrig sein, weil hier “Stück für Stück” ein an sich in dem Gewerbegebiet nicht genehmigungsfähiges Einkaufszentrum errichtet wird.

In einem jetzt vom Verwaltungsgericht Koblenz entschiedenen Fall darf deshalb das „Lahntal-Center” in der Ortsgemeinde Nievern im Rhein-Lahn-Kreis nicht wie geplant um einen Schuh- und einen Textilmarkt erweitert werden. Das Verwaltungsgericht Koblenz hob damit entsprechende Baugenehmigungen der Kreisverwaltung auf eine Klage der Stadt Bad Ems auf.

Angrenzend an die Stadt Bad Ems befindet sich in der Ortsgemeinde Nievern in einem Gewerbegebiet das Lahntal-Center. Es besteht aus einem Verbrauchermarkt („Netto”), einem Bettenfachmarkt („Dänisches Bettenlager”) und zwei weiteren Betrieben („Tedi” und „Schlecker”). Der beigeladene Grundstückseigentümer hat bei der Kreisverwaltung Baugenehmigungen für die Erweiterung des Lahntal-Centers um einen Schuh- und einen Textilmarkt beantragt und erhalten.

Die Stadt Bad Ems legte gegen die Genehmigungen erfolglos Widerspruch ein. Anschließend hat sie Klage zum Verwaltungsgericht erhoben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK