Wenn ein Unternehmerdasein endet…

…stehen die Schaulustigen daneben und grinsen schadenfroh.

Als Gustav G. (Name geändert) seinen 40. Geburtstag feierte, waren ca. 300 Leute da, um ihm zu gratulieren und huldigen. Das war eine Feier, Essen und Trinken umsonst, mit Wildschwein am Spieß und was nicht noch alles.

Nun ist in der Zeitung zu lesen, dass das Wohn- und Geschäftshaus von Gustav G. versteigert werden sollte. Der Saal war voll. Die Besucher kamen nicht, um zu bieten, sondern nur, um zu schauen. Ein Gebot wurde nicht abgegeben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK