Tipps die Scheidung zu überleben # 3: Zivilisiert bleiben.

Es gibt den Film : “The War of the Roses” ( deutsch “Der Rosenkrieg”). Im Englischen ist das eine Art Wortspiel, weil die Familie “Rose” heißt und Rosenkrieg die Bezeichnung für einen englischen Bürgerkrieg der Feudalzeit ist, der zwischen den Häusern Lancaster und York ausgetragen wurde. Im Deutschen macht der Titel wenig Sinn, ist aber die Bezeichnung für eine erbittert geführte eheliche Auseinandersetzung geworden.

„Eine zivilisierte Scheidung“, meint der Anwalt des Ehemanns (gespielt von Danny de Vito -ich liebe ihn-) in der Rückschau, „ist ein Widerspruch in sich selbst… Wir kommen aus dem Schmutz. Und nach 3,8 Billionen Jahren Evolution sind wir letztlich noch immer genau dort. Niemand kann Scheidungsanwalt sein und das bezweifeln.“

Das ist Hollywood, gibt aber das Stichwort vor: “Zivilisiert”.

Versuchen Sie eine zivilisierte Scheidung. Ich weiß, dass das schwierig ist, vielleicht auch manchmal unmöglich. Ich weiß, dass es Ehegatten gibt, denen wirklich alles zuzutrauen ist. Eine Anwältin bringt ihren Ex um, Kinder werden ins Ausland gebracht, Dinge werden mutwillig zerstört. Es gibt einen Grad der Eskalation, der für Außenstehende nicht mehr nachvollziehbar ist, wo Leute akzeptieren, dabei draufzugehen, wenn nur der andere auch dabei draufgeht.

Aber selbst, wenn diese Eskalation droht oder bereits im gang ist: Versuchen Sie, zivilisiert zu bleiben. Damit meine ich konkret: vergelten Sie nicht Gleiches mit Gleichem. Machen Sie gleichbleibend souverän und beharrlich ein Angebot, sich wie Menschen (nämlich wie das Ergebnis von 3,8 Milliarden Jahren Evolution) zu verhalten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK