Roman mit Jugendgerichtsverhandlung - eine Leseempfehlung

Hier mal was ganz anderes. Gerade habe ich den Roman "Tschick" von Wolfgang Herrndorf gelesen, der mich sehr begeistert hat, und den ich den Bloglesern dringend empfehlen möchte. Es geht um zwei Jugendliche, die mit einem gestohlenen Lada von Berlin in die Walachei aufbrechen. Sie kommen nicht viel weiter als ins südöstliche Brandenburg, aber sie erleben eine ganze Menge "Welt".

Aus der im Roman aus der Sicht des angeklagten Jugendlichen geschilderten Jugendgerichtsverhandlung hier ein paar Mini-Ausschnitte, um Ihre Neugier zu entfachen: "Als ich in den Gerichtssaal reinkam, saß der Richter schon hinter seiner Theke (.. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK