Die verminderte Haftung des fakultativen Aufsichtsrats einer GmbH

In jeder GmbH kann freiwillig (ohne gesetzliche Verpflichtung) ein Aufsichtsrat als Kontrollorgan gebildet werden (sog. fakultativer Aufsichtsrat). Wesentliche Aufgabe des fakultativen Aufsichtsrats ist die Überwachung der Geschäftsführung. Verletzt ein Mitglied des fakultativen Aufsichtsrats schuldhaft seine Überwachungspflicht haftet er grundsätzlich so wie ein Aufsichtsratsmitglied einer AG. Eine praktisch bedeutsame Beschränkung gilt beim Zahlungsverbot nach Insolvenzreife der Gesellschaft (§ 64 S. 1 GmbHG), wie der BGH unlängst mit seinem Urteil festgestellt hat (BGH Urteil vom 20.09.2010 – II ZR 78/09) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK